Festvortrag im Rahmen einer Preisverleihung im Rotary Club zum Thema ‚Industrie 4.0 – Chancen und Risiken, neue Qualifikationsanforderungen‘ im Privathotel Lindtner in Hamburg Harburg.

Nach der feierlichen Verleihung des Helmes-Buxmann-Preises für herausragende Studienleistungen an der Technischen Universität Hamburg stellte Verena Fritzsche, CEO am NIT Northern Institute of Technology Management, den geladenen Gästen verschiedene Aspekte von Industrie 4.0 vor. Dabei ging sie insbesondere auf neue Qualifikationsanforderungen in einer digitalen und vernetzen Welt ein und gab einen Einblick in mögliche Berufsbilder der Zukunft.