Beziehungen schaden nur dem, der keine hat!

Verena Fritzsche ist eine sehr aktive Netzwerkerin und engagiert sich neben Ihrer Hauptaufgabe als Geschäftsführerin eines privaten Instituts in diversen Vereinen, Verbänden und Stiftungen ehrenamtlich für Themenstellungen, die Sie persönlich bewegen.

NIT Northern Institute of Technology Management gGmbH

Geschäftsführung (CEO)

Am NIT lernen Ingenieure aus aller Welt, Managementaufgaben verantwortungsvoll zu übernehmen. Gemeinsam mit der TUHH bietet das private Institut ein englischsprachiges Studienprogramm mit zwei vollwertigen Masterabschlüssen an: Engineering und Technology Management. Jährlich schließen 30 High Potentials ihr Studium ab, darunter Stipendiaten von Unternehmen und Stiftungen. Das MBA-Programm können erfahrene Ingenieure auch berufsbegleitend absolvieren. Darüber hinaus entwickelt das NIT maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Industrieunternehmen.

Web: www.nithh.de

Startup Dock – Gründen an Hamburger Hochschulen

Mitglied im Beirat

Das Startup Dock steht für erfolgreiche Gründungen an Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Es begeistert Studierende und WissenschaftlerInnen für das Thema Entrepreneurship und stärkt die Gründerkultur auf dem Campus. Das Startup Dock vermittelt durch Lehrveranstaltungen und Events unternehmerisches Denken und Handeln. Es unterstützt und begleitet als Gründerzentrum innovative, technologieorientierte Startups auf ihrem Weg zu erfolgreichen Unternehmen.

Web: www.tuhh.de/startupdock/

Hanseatischer Ingenieurs Club e.V.

Aktiv im Fachausschuss Ingenieursausbildung

Der Hanseatische Ingenieurs Club e. V. (HIC) unterstützt Innovationen und technischen Fortschritt bei gleichzeitiger Würdigung möglicher Folgewirkungen. Er setzt sich für einen angemessenen Stellenwert von Technik und Ingenieuren in der Gesellschaft ein. Dazu entwickelt der HIC eigene Konzepte und Aktivitäten und unterstützt Konzepte anderer, die geeignet sind, technischen aber auch gesellschaftlichen Fortschritt im Sinne der Ziele des HIC zu fördern.

Web: www.hiconline.de

Frauen in die Aufsichtsräte FidAR e.V.

Aktiv in der Regionalgruppe Hanse

Gründung von Frauen in Führungspositionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem Ziel, den Frauenanteil in den deutschen Aufsichtsräten signifikant und nachhaltig zu erhöhen. FidAR fordert Maßnahmen, um den Frauenanteil in den Aufsichtsräten deutscher Kapitalgesellschaften deutlich zu steigern und den Frauenanteil im Top-Management zu erhöhen. Der Verein ist und arbeitet unabhängig, überparteilich, überregional und vertraulich.

Web: www.fidar.de

Netzwerk Wissenschaftsmanagement e.V.

Aktiv in der Regionalgruppe Nord

Das Netzwerk Wissenschaftsmanagement betreibt die Professionalisierung des Wissenschaftsmanagements. Es ist offen für alle Wissenschaftmanagerinnen und -manager an Hochschulen und in Forschungseinrichtungen, an der Spitze von Institutionen oder in mittleren Führungspositionen. Ziel des Netzwerks ist es, Wissenschaftseinrichtungen professionell zu entwickeln und damit zum Erfolg der Wissenschaft beizutragen.

Web: www.netzwerk-wissenschaftsmanagement.de

Hanseatischer GmbH-Geschäftsführer Verband Hamburg

Aktiv Mitglied und Impulsgeberin für den Vorstand

Der Verband versteht sich als Netzwerk von und für GmbH-Geschäftsführer. Er fördert vor allem die berufliche, wirtschaftlichen und persönlichen Interessen seiner Mitglieder. Der persönliche Erfahrungsaustausch zu allen Belangen rund um die GmbH-Geschäftsführung steht im Mittelpunkt der Aktivitäten. Bei rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen erhalten die Mitglieder  schnelle und kompetente Hilfestellung aus dem Netzwerk – basierend auf den Grundsätzen von Vertrauen und Gegenseitigkeit.

Web: www.hanseatische-gmbh-geschaeftsfuehrer.de

Stiftung Initiative Courage gGmbH

Mitglied im Kuratorium

Das Leitmotiv der Stiftung lautet: ‚Von der Elitenbildung zur Talentbildung‘. Sie sieht ihre Aufgabe darin, Menschen in den entscheidenden Phasen ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und sie dazu zu motivieren, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Die Stiftung möchte zur Kritikfähigkeit anregen und bei der Meinungsbildung unterstützen. Dafür fördert diese u.a. Jugend-hilfe und Erziehung, internationale Gesinnung und Toleranz, Wissenschaft und Forschung. Umgesetzt werden Projekte und Veranstaltungen, Weiterbildungsmaßnahmen, Erholungsaufenthalte u.v.m.

Web: www.sic-stiftung.de