Lassen Sie sich inspirieren!

Mit viel Begeisterung packt Verena Fritzsche neue Herausforderungen an und nimmt Ihre Mitarbeiter mit auf den Weg in die Zukunft. Erleben auch Sie diese positive Energie und begeben sich auf eine spannende Reise im Rahmen Ihrer Tagungen, Konferenzen oder firmeninternen Veranstaltungen.

Wer führt eigentlich wen im digitalen Zeitalter?

Always on – Smartphone, Tablet & Co. als neue Taktgeber

Heute ist jeder jederzeit und an jedem Ort der Welt für jedermann erreichbar. WLAN ist fast überall frei verfügbar, Datenmengen sind schier unendlich, ein schneller Zugriff ist möglich, das Internet stellt Massen an Informationen kostenlos zur Verfügung. Damit sind einerseits viele Vorteile verbunden: hohe Flexibilität, zeitliche und örtliche Unabhängigkeit, jederzeitige Erreichbarkeit und extrem hohe Schnelligkeit. Anderseits besteht die Gefahr, nicht mehr abschalten zu können und eine Unterscheidung zwischen beruflicher und privater Nutzung der sozialen Medien ist kaum noch möglich. Kann man in dieser Welt eigentlich noch langfristig planen? Wie führe ich Mitarbeiter im digitalen Zeitalter? Ist Führung im klassischen Sinne eigentlich noch sinnvoll bzw. möglich?

Industrie 4.0 – Was ist das eigentlich?

Herausforderungen, Chancen und Risiken der vierten industriellen Revolution

Der Begriff ‚Industrie 4.0‘ wird hauptsächlich in Deutschland verwendet und leitet sich ab aus der vierten industriellen Revolution auf der Basis von Cyber-Physischen Systemen. Dabei tauschen Maschinen, Lagersysteme und Betriebsmittel eigenständig Informationen aus, lösen bestimmte Aktionen aus und steuern sich selbstständig gegenseitig. Was bedeutet dies für Produktions- und Organisationsabläufe in Unternehmen? Welche Anforderungen bestehen an IT- und Kommunikationssysteme?  Was verändert sich in der Logistikkette? Welche Auswirkungen ergeben sich daraus auf Beschäftigung und Qualifikation? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind für solche Systeme notwendig? Sind diese eigentlich noch beherrschbar?

Schöne neue digitale Arbeitswelt?

Bedeutung der Digitalisierung für Führungskräfte und Mitarbeiterqualifikation

Die Arbeitswelt hat sich durch die Digitalisierung in den vergangenen Jahren dramatisch verändert. Wo früher noch Briefe und Faxe geschrieben wurde und jeder Mitarbeiter einen festen Arbeitsplatz im Unternehmen hatte, werden heute E-Mails und Kurznachrichten verschickt und mobil von jedem Ort der Welt flexibel Arbeitsaufträge erledigt. Die sogenannten Digital Natives dringen in den Arbeitsmarkt und haben ganz andere Vorstellungen von Zusammenarbeit als die analogen Generationen. Wie gehen Führungskräfte mit diesen veränderten Rahmenbedingungen um? Welche neuen Qualifikationsanforderungen werden an die Mitarbeiter gestellt? Wie kann eine Unternehmenskultur geschaffen werden, die beiden Welten gerecht wird? Wie sieht das Arbeitsmodell der Zukunft aus?

Themenfelder

  • Die digitale Revolution – Veränderungen von Produktion, Arbeit und Führung durch Industrie 4.0
  • Profilbildung und Strategieentwicklung an privaten Hochschulinstitutionen
  • Frauen in Führungspositionen – Herausforderungen und Stolpersteine aus eigener Erfahrung

Angebote

  • Impulsvorträge, Fachvorträge, Keynotes
  • Moderation von Podiumsdiskussionen
  • Beratung für private Hochschulinstitutionen
  • Mitarbeit in Aufsichts- und Beratungsgremien